Insights Retailer
pop-up

Ob es eine neue Marketingmethode oder -taktik ist, ist schwer zu sagen. Der Pop-Up-Store ist genau genommen ein kleiner Laden, der seinen Ort wechseln kann. Ähnlich einem Zelt, möchte man behaupten, dass er auf Märkten auf- und wieder abgebaut werden kann. Dieser innovative Betriebstyp macht seit geraumer Zeit Schlagzeilen und war auch auf der SPREE Europe 2015 ein Thema. weiterlesen

Passengers at a train station

11,2 Mio. Menschen fahren täglich mit der Bahn. „Die Bahn verbindet“ Städte und Menschen. Deshalb wurde auf Bahnhöfen schon immer gerne geworben. Während der Bahnreisende in der Bahnhofshalle auf seinen Zug wartet, schweift sein Blick durch die Gegend und bleibt an interessanten Marketing-Aktivitäten – wie Sales Promotion, Mobile Promotion und Sampling – hängen.

Werbetreibende haben jetzt die Möglichkeit, geeignete Aktionsflächen für ihre Promotion auf Bahnhöfen online zu finden und zu buchen – bundesweit! weiterlesen

3D-Pool

Um sich im Zeitalter digitaler Medien gegen die starke Konkurrenz von E-Commerce-Anbietern behaupten zu können, müssen Einzelhändler und Handelsketten neue Strategien entwickeln. Dazu gehört, die Optik der Geschäfte häufig zu verändern, um sich Kunden immer wieder neu und anders zu präsentieren. Wir schaffen mit → FOTOBODEN eine eigene Welt innerhalb der Shopfläche, des Schaufensters oder sogar eines ganzen Einkaufscenters. Der Boden wird oft vernachlässigt, dabei zeigen unsere Beispiele, dass Aktionen mit FOTOBODEN stimmiger und wertiger aussehen. Ein geschlossenes, abgerundetes Bild, das Kunden anlockt. Dazu kommt: Er ist leicht zu verlegen und zu reinigen, kann mehrfach verwendet werden und ist zu 100% recycelbar. weiterlesen

Kartenhaus Preisgestaltung

Haben Sie sich oder Ihre Produkte schon einmal zum falschen Preis verkauft? Man möchte meinen, mit der richtigen Preiskalkulation kann das nicht passieren. Und dennoch geraten Unternehmen in finanzielle Nöte. Wenn die Umsätze nicht stimmen, wird in erster Linie den Vertriebsmitarbeitern Druck gemacht, ohne zu wissen, warum der Umsatz nicht stimmt. Eine sehr häufige Ursache: Die Preise sind entweder nicht schriftlich fixiert und für alle Mitarbeiter einsehbar oder die Mitarbeiter „knicken“ beim Kunden ein, wenn dieser nicht bereit ist, das Produkt oder die Dienstleistung zu dem genannten Preis zu kaufen. weiterlesen