Insights Werbetreibende
pop-up

Ob es eine neue Marketingmethode oder -taktik ist, ist schwer zu sagen. Der Pop-Up-Store ist genau genommen ein kleiner Laden, der seinen Ort wechseln kann. Ähnlich einem Zelt, möchte man behaupten, dass er auf Märkten auf- und wieder abgebaut werden kann. Dieser innovative Betriebstyp macht seit geraumer Zeit Schlagzeilen und war auch auf der SPREE Europe 2015 ein Thema. weiterlesen

Passengers at a train station

11,2 Mio. Menschen fahren täglich mit der Bahn. „Die Bahn verbindet“ Städte und Menschen. Deshalb wurde auf Bahnhöfen schon immer gerne geworben. Während der Bahnreisende in der Bahnhofshalle auf seinen Zug wartet, schweift sein Blick durch die Gegend und bleibt an interessanten Marketing-Aktivitäten – wie Sales Promotion, Mobile Promotion und Sampling – hängen.

Werbetreibende haben jetzt die Möglichkeit, geeignete Aktionsflächen für ihre Promotion auf Bahnhöfen online zu finden und zu buchen – bundesweit! weiterlesen

3D-Pool

Um sich im Zeitalter digitaler Medien gegen die starke Konkurrenz von E-Commerce-Anbietern behaupten zu können, müssen Einzelhändler und Handelsketten neue Strategien entwickeln. Dazu gehört, die Optik der Geschäfte häufig zu verändern, um sich Kunden immer wieder neu und anders zu präsentieren. Wir schaffen mit → FOTOBODEN eine eigene Welt innerhalb der Shopfläche, des Schaufensters oder sogar eines ganzen Einkaufscenters. Der Boden wird oft vernachlässigt, dabei zeigen unsere Beispiele, dass Aktionen mit FOTOBODEN stimmiger und wertiger aussehen. Ein geschlossenes, abgerundetes Bild, das Kunden anlockt. Dazu kommt: Er ist leicht zu verlegen und zu reinigen, kann mehrfach verwendet werden und ist zu 100% recycelbar. weiterlesen

Konzepterstellung_Wikimedia

Manche Ladengeschäfte fallen allein schon durch eine ungewöhnliche Architektur auf. Räume mit unterschiedlichen Höhen oder Altbauten und Kellergewölbe verkörpern für sich einen besonderen Charme.

Für den Einzelhandel waren sie bisher eher unattraktiv. Praktisch und quadratisch sollte er sein, der Verkaufsraum. Neben einem Showroom muss immer auch ausreichend Lagerraum zur Verfügung stehen. Zumindest in der Vergangenheit galt das als unabdingbar. Ein neuer Trend zeigt, dass Lagerräume auch stylisch im Verkaufsraum „entstehen“ können. weiterlesen

Seiner Marke den Stempel aufdrücken

Ob eine Marke die Chance hat sich auf dem Markt zu etablieren und gegenüber seinen Wettbewerbern zu behaupten, hängt keineswegs alleine von Produkt oder Dienstleistung ab, wie vermeintlich viele annehmen würden. So lange kaum einer weiß, dass es eine Marke gibt und welchen Kundennutzen die Leistungen ihres Inhabers bergen, ist die Wahrscheinlichkeit eines langfristigen und nachhaltigen Unternehmenserfolges sehr gering.
weiterlesen

Slimanis_Alexa

Sie sind auf YouTube. Sie sind auf Facebook. Sie sind auf Twitter. Und sie sind die Superstars, die schon auf der Fashion-Week in Berlin für Furore sorgten (→ welt.de).  Sie werden begehrt von jungen Mädchen und Modelabeln wie JadeMaybeline. Mit Ratschlägen zum Lifestyle katapultierten sich diese Geschwister in die Herzen von Teenagern und sind beliebte Werbeträger. weiterlesen

Businessplan

Die Buchung einer Fläche für eine Promotion in einer Handelsimmobilie unterscheidet sich im Ablauf nicht wesentlich vom üblichen Prozess einer Bestellung für ein Produkt oder einer Dienstleistung: Der Interessent stellt eine Anfrage, erhält ein Angebot und kann dann bestellen, kaufen, buchen. Vor der Anfrage weiß der Interessent idealerweise bereits, welchen Anforderungen das begehrte Produkt oder die Dienstleistung entsprechen muss. Detaillierter werden die Anforderungen an den Buchungen bei der Erstellung eines Aktionskonzepts, mit dem er den Flächenbetreiber überzeugen soll. weiterlesen

« Older Entries